Mittwoch, 02 Juli 2014 00:00

HOAI 2013: Honorare des LBP nicht auskömmlich

geschrieben von
  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • eMail
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die neue Honorartafel des § 31 der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI 2013) führt zu erheblichen Problemen sowohl für Auftraggeber als auch für Auftragnehmer. Vor diesem Hintergrund hat der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla einen Honorarkostenvergleich für Landschaftspflegerische Begleitpläne (LBP) durchführen lassen. Es zeigte sich, dass es in vielen Fällen sogar zu Honorarverlusten

gegenüber der HOAI 2009 kommt.

Trotz eines attestierten und unbestrittenen Honoraranpassungsbedarfs für Landschaftspflegerische Begleitpläne kommt es zu Honorarverlusten von deutlich über 40 bis 60 %. Die mit der neuen Honorartafel im Zuge der Novellierung entstandene „Verwerfungen“ wurden vom zuständigen Bundesministerium auch offiziell erkannt. Auch der Bundesrat fordert, dass die HOAI evaluiert wird. Eine Lösung der Probleme ist erst im Wege einer Novellierung des § 31 HOAI möglich.

Die Autoren der Untersuchung, Heike Aust und Peter Hermanns (TGP Lübeck), geben Empfehlungen für die Praxis. Der bdla stellt die Untersuchungsergebnisse sowie die Empfehlungen der Autoren unten zum Download zur Verfügung. Gleichzeitig startet der bdla eine Informationskampagne, um die Fachöffentlichkeit und Politik über die großen Probleme für Auftraggeber und Auftragnehmer zu sensibilisieren.

 

Download `Die Honorierung Landschaftspflegerischer Begleitpläne nach der novellierten HOAI 2013´

 

Quelle: bdla
Foto: zukunft-starke.de

Gelesen 1737 mal Letzte Änderung am Montag, 22 Dezember 2014 04:25

Über L-UMP.net

L-UMP.net wurde zunächst von zwei Studenten als Portal für den Austausch von Studienunterlagen konzipiert und dann später als Online-Magazin für Interessierte und das Fachpublikum weiter entwickelt.

Soziale Netzwerke